Badheizkörper, Heizkörper, Heizpatrone, Heizstab, Elektro, Elektrisch, Heizstäbe, Elektrische, Badspiegel

direkt zum Shop

Badheizkörper



Elektrobadheizkörper , Badheizkörper elektrisch, elektro Badheizkörper



Der ElektroBadheizkörper ist an kein Rohrnetz gebunden. Unter der Beachtung aller einschlägigen Schutzvorschriften des Elektrohandwerks ist diese Variante der Raumausheizung fast überall einsetzbar.

Da es kein Rohrsystem zum betreiben dieser Art von Heizkörpern bedarf, ist auch der Standort relativ frei wählbar. Bei einem kombinierten Betrieb, kann das Bad auch im Sommermodus der Heizanlage warm und die Hand- und Badetücher trocken sein. Der mit einem Wasser-Glykol-Gemisch befüllte und einer Heizpatrone ausgestatte Badheizkörper wird gemäß der beiliegenden Montageanleitung an die vorgesehen Wand montiert. Anschließende kann der Heizkörper in dem eine Verbindung mit dem elektrischen Netz hergestellt wird (Netzstecker) betrieben werden.

Die Vorteile der Elektro- Badheizkörper lassen sich gegenüber einer herkömmlichen Raumbeheizung in folgenden Aussagen zusammenfassen:

Sparsamer Energieeinsatz
Keine Wartungskosten
Keine Bevorratungskosten
Vollautomatischer Betrieb
Großer Heizkomfort
Gesundes Raumklima
Problemloser Einbau in Altbauten
Ideal für Neubauten
Geringer Platzbedarf
Garantierte Versorgungssicherheit
Kein Brennstofflager
Keine Abgase
Keine Gerüche oder Geräusche

Elektro Badheizkörper gerade



Elektro Badheizkörper gebogen



Elektro Badheizkörper Piatto



Elektro Badheizkörper edelstahl





Elektro Schuhtrockner Schuhheizung





Elektro Handtuchtrockner






Bei der Auswahl der erforderlichen Heizpatrone sollt man sich genaue Vorstellungen erarbeiten wann soll es warm sein, wie lange soll es warm bleiben und welche Raumtemperatur ist wünschenswert. Unsere Elektro- Badheizkörper können mit Heizpatronen in vier verschiedenen Varianten bestückt werden. Grundsätzlich sollte nicht unerwähnt bleiben, dass bei der Auswahl der einzelnen Typen zu bedenken ist, dass jeglicher Betrieb natürlich Stromkosten verursacht. Um diesen Kostensatz so gering wie möglich zu halten, ist es bei der Planung wichtig die Größe des Heizkörpers mit der erforderlichen Wattleistung der Patrone abzustimmen. Es macht also wenig Sinn, einen kleineren Heizkörper mit einer 1000 Watt Patrone oder einen Größeren mit einer 300 Watt Patrone auszurüsten. In beiden Fällen wären die anfallenden Kosten nicht wirtschaftlich. Folgende Typen bieten wir an:

1. Typ „KTX-1“
Mit der Heizpatrone „GT“, welche es mit den Wattleistungen 300, 600 oder 1000 Watt gibt, kann nur die gewünschte Temperatur eingestellt werden. Das Heizmedium wird dann, je nach Wunsch auf 30 oder ca. 60° erwärmt, schaltet sich ab und nach Abkühlung wieder ein. Natürlich lässt sich die Patrone ohne den Netzstecker zu ziehen, ausschalten. Die Heizpatronen sind in den Farben weiß, chrom und silber matt erhältlich. Eine Mikroprozessor-Steuerung dient dem Heizelement gegen Überhitzung (z.B. beim Fehlen des Heizmediums o.ä.).

2. Typ „KTX-2“
Das „KTX-2“ Bedienteil kann mit oben genannten Watt-Heizstäben ausgerüstet werden. Dieses Bedienteil ist mit einem Zwei-Stunden Timer ausgestattet. Die Temperatureinstellung erfolgt über einem Knopfdruck. Hier kann man wie oben erwähnt eine Temperaturregelung von 30-60° vornehmen. Nach zwei Stunden schaltet sich der Heizstab ab. Mit Leuchtdioden erfolgt die Status- und Temperaturanzeige. Die Heizpatronen sind in den Farben weiß, und chrom erhältlich. Eine Mikroprozessor-Steuerung dient dem Heizelement gegen Überhitzung (z.B. beim Fehlen des Heizmediums o.ä.).

3. Typ „KTX-3“
Gegenüber dem Typ KTX-2 kann dieses Bedienteil den Tag in zwei Perioden, welche frei wählbar sind, aufgeteilt werden ( ab 06.00 bis 09.00 Uhr 60° und ab 09.00 Uhr bis 06.00 Uhr 30° oder so ähnlich). Alle anderen Angaben entsprechen den oben Genannten.

4. Typ „KTX-4“
Dieses System ist über Infrarot bedien- und programmierbar. Der grundsätzliche Unterschied zu den vorgenannten Systemen ist die Regelung und vollständige Programmierung der Temperatur im Badezimmer. Der Anwender entscheidet wann und wie warm es im Badezimmer sein soll. Diese Einstellung kann für jeden Tag einer Woche ganz unterschiedlich sein, dabei spielt nicht die Temperatur des Heizmediums eine Rolle sondern allein die Raumtemperatur ist dabei der Ausgangspunkt. Zusätzliche Funktionen wie:
- Turbo Funktion (mit einem Knopfdruck wird die volle Heizleistung für einen vorher festgelegten Zeitraum eingeschaltet)
- Diese Funktion ist besonders praktisch nach dem Bad, wenn das Handtuch getrocknet werden soll.
- Einfrierschutz Funktion – Ermöglicht die Aufrechterhaltung einer Minimaltemperatur im Badezimmer
- Außer Haus Funktion – Wenn das Haus für längere Zeit verlassen wird, kann über einen einzigen Knopfdruck eine gewünschte Temperatur für eine bestimmte Anzahl von Tagen eingestellt werden.



Badheizkörper, Heizkörper, Heizpatrone, , Elektro, Elektrisch, Heizstäbe, Elektrische, Abieter, Handtuchtrockner, Handtuchheizkörper,